GlimmingehusGlimmingehusFoto: Bengt A Lundberg/RAÄ (CC BY)

Auf Deutsch

Glimmingehus – eine mittelalterliche Burg

Glimmingehus im südöstlichen Schonen ist die am besten erhaltene mittelalterliche Burg Skandinaviens. Ein stattliches Bauwerk, dessen Bau im Jahre 1499 im Auftrag von Jens Holgersen Ulfstand begonnen wurde. Hier kann man eine Burgführung erleben, an den Beschäftigungen der Menschen im Mittelalter teilhaben oder den Mittelalterteller im Restaurant genießen.

Als Glimmingehus gebaut wurde, sollte die Burg in erster Linie als prachtvolle und repräsentative Wohnstatt des dänischen Ritters Jens Holgersen Ulfstand und seiner Familie dienen. Schonen gehörte damals zu Dänemark.

Funde archäologischer Grabungen beweisen, dass der Haushalt auf Glimmingehus sehr exklusiv war. Hier gab es mehrere der teuersten Gegenstände, die man zu Beginn des 16. Jahrhunderts in Europa kaufen konnte, unter anderem venezianisches Glas, gepresstes Glas aus dem Rheingebiet und spanische Keramik.

Heute ist Glimmingehus ein lebendes Denkmal und ein Zentrum für Mittelalterfreunde aus ganz Skandinavien sowie ein spannendes Ausflugsziel. Neue archäologische und bauhistorische Untersuchungen halfen, ein Bild zu zeichnen, wie die Burg erbaut und angewendet wurde.

 

Dela sidan på